Copyright 2022 - KulturKONSUM e.V.

MusicKONSUM 18.11.2022

Rotatonics

Marie-Elsa Drelon: Piano, Orgel
Carsten Wegener: E-Gitarre, Lapsteel, Säge, Mundharmonika



Rotatonics 

… entstanden aus der gemeinsamen Leidenschaft für die Musik des italienischen Komponisten Nino Rota.

… spielen neben Filmmusik auch Tangos und Klassische Musik mit ihrer ungewöhnlichen Instrumentierung: Piano, Orgel, E-Gitarre, Mundharmonika, Lapsteel und Singende Säge.

… sind die beiden Berliner MusikerInnen

 

Fellinistica

Nino Rota-Musik  im handlichen Duo-Format

Mit einer TDK-Audiokassette aus dem Jahre 1987 fing es an:

90 Minuten Musik von Nino Rota: Melodien aus Filmen, Klavierstücke für Kinder und Original-Auszüge aus Fellinis 8 ½, zusammengestellt in mühevoller Kleinarbeit am heimischen Sony-Kassettendeck.

Den charmant unwiderstehlichen Geist dieser Aufnahme einzufangen und in Form von Live-Performances wieder freizusetzen, ist das erklärte Ziel der Nino Rota Aficionados Marie-Elsa Drelon und Carsten Wegener, die sich durch ihre gemeinsame Arbeit als Theatermusiker kennenlernten.

Drelon hat sich nach klassischer Ausbildung in Paris dem Tango zugewandt, Wegener begann seine Laufbahn als Bassist in Rockbands, später entdeckte er seine Leidenschaft für skurile Instrumente sowie verschiedenste Arten von Weltmusik (Klezmer, Cumbia, Cajun u.v.m.). 

Diese Vielfältigkeit schlägt die Brücke zum Geiste Nino Rotas, der sich stets mit traumwandlerischer Sicherheit und Leichtigkeit zwischen den verschiedenen Welten von Klassik, Volksmusik und Populärmusik bewegte.

Nino Rotas Kompositionen sind die perfekte Spielwiese für die zwei Musiker. Hier können sie ihre Experimentierfreude mit unbefangener Verspieltheit ausleben und kommen zu einzigartigen Arrangements von bekannten Melodien aus Filmen wie 8 ½ oder La Dolce Vita. Durch die außergewöhnliche Instrumentierung (Singende Säge, Lapsteel, Orgel, Soundcollagen etc.) überführen sie die Kompositionen in ungeahnte Klangwelten.

Unterstützt werden die beiden seit neuestem von ihrem dritten Mitspieler Onkel Irvin, einer verrückten Maschine aus einer anderen Zeit, eine eigenartige Mischung aus Geräuschespucker, Jahrmarkts-Leierkasten und unzähmbarem Orchestrion.

Tango con Schmackes

In ihrem Tango-Programm stehen Eigen-Kompositionen im Mittelpunkt, mit Verve und Virtuosität dargeboten, mit Liebe zum Detail arrangiert, garniert mit allerlei Zutaten und Zitaten aus ihrer umfangreichen Plattensammlung und unbedingt tanzbar -Tango con Schmackes!

Als besonderes Schmankerl gibt’s die ersten Auszüge aus dem neuen Rotatonics-Programm Klassik mit Singender Säge.

Marie-Elsa Drelon ist französisch-irischer Abstammung, Carsten Wegener einer der wenigen verblieben Eingeborenen West-Berlins. Beide leben und arbeiten zur Zeit in Berlin-Kreuzberg.

 

www.rotatonics.com

 

18.11.22 um 20:00 Uhr
Eintritt: 12,50€

m

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.